Podcast #97 – (Deine) mutter!

Aronofsky provoziert und der österreichische Film lebt hoch, was für eine Zeit für einen Podcast!

Draußen wird’s kälter und die Filme werden immer besser. Das komplette Team diskutiert über einige Herbst-Highlights wie mother!Die beste aller Welten und Annabelle:Creation.

Feedback

In der traditionellen Feedback-Runde holen wir eure Rückmeldungen zum Thema des letzten Podcasts ein.

No Face Emoji

Der junge österreichische Regisseur Alexander Lazarov hat mit “No Face Emoji” einen vielschichtigen Kurzfilm vorgelegt, der deutlich seine Liebe zum Kino zeigt. Wer 17 Minuten Zeit findet, sollte sich den Film hier anschauen.

Quick and Dirty

Nicht für alle Filme haben wir die Zeit und Muße, also müssen wir die folgenden Filme nur kurz anreißen und erfahren dabei von Michi und Annes neuem Cineplexx-Hobby.

Annabelle: Creation

David F. Sandberg hat im Vorjahr mit Lights Out einen der klügsten und besten Horrorfilme der letzten Jahre vorgelegt. Mit Annabelle: Creation lässt er in Sachen Aussage diesmal zwar einiges vermissen, legt aber bei der Inszenierung noch eine Schippe drauf und zeigt, wie man Horrorszenen wirklich zusammenstellt.

Die beste aller Welten

Mit seinem autobiografischen Debütfilm Die beste aller Welten hat uns Adrian Goiginger mal so richtig erwischt. Die Geschichte über die Drogensucht seiner Mutter nutzt er zu einer ebenso erbarmungslosen wie authentischen Liebeserklärung.

Geschriebene Kritik hier.

Kingsman: The Golden Circle

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat Kingsman in unserem Podcast für eine recht emotionale Diskussion gesorgt. Ein paar Jahre später ist uns das Sequel einfach nur noch wurscht.

Geschriebene Kritik hier.

Barry Seal: Only in America

Das Duo Doug Liman und Tom Cruise schlägt nach Edge Of Tomorrow erneut zu. Diese wahre Geschichte von einem CIA-Agenten, der als Drogenschmuggler reich wird, steckt voller Kritik an den USA.

Geschriebene Kritik hier.

mother!

Über mother! kann man viel diskutieren und das tun wir eben auch. Dabei stellen wir aber weniger die Qualität von Darren Aronofskys neuen Film in Frage, sondern besprechen verschiedenste Deutungsansätze. Warum das Ganze polarisieren soll, ist uns trotzdem nicht ganz klar.

Geschriebene Kritik hier.

Symposium: Mütter

Mamas sind super (und fesch), das ist ja wohl klar. Doch wie werden sie in Filmen dargestellt, welche Filme behandeln das Thema “Mutter” besonders kreativ und was ist eigentlich, wenn es keine Mama gibt? Um diese Fragen dreht sich unserem neuesten Symposium.

Bleibt mit uns in Kontakt

Flip the Truck gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Trailerclips:

  • Annabelle: Creation – © Warner Bros.
  • Die beste aller Welten – © Polyfilm
  • Kingsman: The Golden Circle – © Centfox
  • Barry Seal: Only in America – © Universal
  • mother! – © Constantin Film
Wolfgang Verfasst von:

Der Host des Flipthetruck Podcasts. Mit einem Fokus auf Science Fiction und Roboter sucht er ständig jene Mainstream Filme, die sich nicht als reine Unterhaltungsfilme zufrieden geben.