Podcast #106 – The Last Jedi

Wie kann man das Neue Jahr besser beginnen als mit einem Star Wars Podcast?

Endlich wird Star Wars: The Last Jedi diskutiert! Leider war Patrick für die Aufnahme verhindert. Aus diesem Grund hat sich Wolfgang Franziska und Patrick vors Mikro geholt, die schon beim 100. Podcast zu Gast waren, sowie Daniel, der ebenfalls für Star Wars brennt.

In dieser Episode sprechen:

avatar Wolfgang Steiger

Ähnliche Podcast Folgen:

Star Wars: The Last Jedi

Vier Star Wars Fans sitzen in einem Raum und können sich nicht wirklich für Star Wars: The Last Jedi begeistern. Patrick hat Rian Johnsons Film sogar 3-Mal im Kino gesehen, aber hilft das dem Film?

Wie konnte ein Film so viel Potential haben und dann so lieblos verwerfen? Warum ist Supreme Leader Snoke (Andy Serkis) so eine Witzfigur? Und können Rey (Daisy Ridley) und Kylo Ren (Adam Driver) das Franchise retten?

Euer Feedback

Danke für euer Feedback! Wir haben euch über unsere Social Media Kanäle befragt und sehr gute Eindrücke von euch bekommen.

Not my Luke

Sind wir einfach vier Fans, die nicht akzeptieren, wenn Star Wars etwas Neues macht? Oder passen vielen der scheinbar mutigen Entscheidungen des Films nicht ins Gesamtkonzept? Denn, wenn sogar Mark Hamill sich schwer tut, ist vielleicht was dran.

Hier noch einmal das Zitat, auf das wir im Podcast eingehen:

“I said to [director Rian Johnson], ‘Jedis don’t give up,'” Hamill reveals. “I mean, even if [Luke] had a problem, he would maybe take a year to try and regroup, but if he made a mistake, he would try to right that wrong, so right there, we had a fundamental difference.”

Luke’s resistance to joining, uh, the Resistance, has been a particular bone of contention for certain Star Wars fans, who have been at the centre of a backlash against the film since its release. But Hamill insisted that he understood why Luke was acting slightly differently this time around.

“It’s not my story anymore, it’s somebody else’s story and Rian needed me to be a certain way to make the ending effective. That’s the crux of my problem. Luke would never say that. I’m sorry.

“In this version…see, I’m talking about the George Lucas Star Wars, this is the next generation of Star Wars,” he continued.

“I almost had to think of Luke as another character. Maybe he’s ‘Jake Skywalker,’ he’s not my Luke Skywalker. But I had to do what Rian wanted me to do because it serves the story well.”

Via Telegraph.co.uk

Casino und Drehbuch

Wie kann so ein Drehbuch abgesegnet werden? Handlungsstränge verlaufen im Nichts, Figuren entwickeln sich abrupt und wir kratzen uns am Kopf während wir nach einer Erklärung suchen. Was wohl am meisten frustriert, ist dass viele Ideen uns durchaus ansprechen, aber die Ausführung mehr als zu wünschen übrig lässt.

Political Correctness?

Ist Star Wars zu divers? Aus irgendeinem Grund gibt es viele Stimmen, die eben dies ankreiden. Da müssen wir schon mal dagegenhalten, denn die vielfältige Besetzung ist einer der wenigen positiven Aspekte am Disney-Star Wars und in unseren Augen könnte man gut und gerne noch mehr Diversität einbringen.

Viel lieber hätten wir, dass sich Star Wars ein bisschen mehr traut und zu seiner Geschichte steht. Besonders wenn es darum geht, wie man die Geschichte von General Leia nach dem Ableben von Carrie Fisher fortführt, würden wir uns mehr Mut erwarten.

Was ist jetzt genau Star Wars?

War Star Wars eh immer schon blöd und voll Kommerz? Haben wir einfach 8 Filme gebraucht, um genauso zynisch zu werden, wie der Rest der Welt? Oder gibt es Details, die bei The Last Jedi einfach fehlen und sehr wohl in The Force Awakens zu finden waren?

Pathwork Wars

Wenn Episode IX ins Kino kommt wird es fast so viel Star Wars von Disney wie von George Lucas geben. Geht das nicht alles zu schnell? Ist es nicht unglaublich kurzsichtig mit jedem Film den Regisseur zu wechseln und damit die Integrität der Handlung zu opfern? Wir blicken dem vermeintlichen Abschluss der neuen Trilogie sehr skeptisch entgegen. So skeptisch, dass wir nicht einmal an ein abgeschlossenes Ende glauben wollen.

Vorschau & Kontakt

Die Star Wars Diskussion ist doch noch längst nicht vorbei. Erhaltet sie aufrecht und lasst uns wissen, wie ihr derzeit zum Franchise steht!

Flip the Truck
Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

 

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie.

Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.