Kategorie: Interview

/slash 2017 Interview Markus Keuschnigg

/slash 2017 Interview mit Markus Keuschnigg

Wie jedes Jahr ist das /slash-Filmfestival unser Herbst Highlight (21.9.-1.10. 2017). Das Festival des fantastischen Film findet bereits zum 8. statt und dieses Jahr hat sich Wolfgang mit Festivalleiter Markus Keuschnigg zusammengesetzt.

Wolfgang und Markus besprechen die Entstehung des /slash, was das Festival von anderen abhebt und was ein Film braucht, um am /slash zu laufen. Neben dem Programm im Filmcasino und Gartenbaukino gibt es aber auch Events wie den Zombie Run oder Stargast John Waters. All das hört sich ja nach einer rosigen Zukunft für das Festival an… wie geht es also weiter?

Bleibt mit uns in Kontakt

Welche Filme werdet ihr am Festival auschecken? Seid ihr dabei bei der Premiere am Donnerstag im Gartenbaukino? Bleibt mit uns im Kontakt, wir werden de facto das September Ende im Filmcasino verbringen.

Interview mit Anne Zohra-Berrached

Soll ich mein Kind bekommen, obwohl es Down-Syndrom haben wird? Dieser Frage muss sich ein Ehepaar im neuen Film von Anne Zohra-Berrached stellen. Michael hat die sympathische Regisseurin in Wien zum Interview getroffen, wo sie die Symbolik ihres Films erklärt und über das Leben philosophiert hat. 24 Wochen startet am 22. September in den österreichischen Kinos.

Das Design von Independence Day: Resurgence [Interview]

Die Wiener Architektur und Design Firma Wideshot hat für Roland Emmerichs neuestes Weltuntergangs-Spektakel das Design der Raumschiffe und (wieder errichteten) Weltstädte übernommen. Und all das begann als Designer/Architekt Johannes Mücke für Emmerichs Blockbuster 2012 einen kurzen Animationsfilm produzierte.

Im Interview erzählt er, wie sich die Kooperation mit Emmerich entwickelt hat und wie es letzten Endes dazu kam, dass Wideshot einen Großteil der Design-Arbeit für Independence Day: Resurgence übernahm. Mit dem Entwurf des Moon Tugs – liebevoll als “Weltraum-Gabelstapler” bezeichnet – stand die Tür offen für eine Vielzahl an Designs sowohl für die futuristische Menschheit als auch für die extraterrestrischen Invasoren.