Flipthetrucks “Weighted Oscar Ballot” 2015

Seit einigen Jahren gibt es bei der Oscar-Abstimmung in der Kategorie “Best Picture” ein gewichtetes System (weighted ballot). Dieses System zählt nicht nur die Erstplatzierungen, sondern vergibt Punkte nach der Reihung der Filme. Somit haben Filme, welche regelmäßig auf Platz 2 und 3 gereiht werden gute Chancen auf den Oscar, wenn beispielsweise zwei Frontrunner polarisieren und entweder auf Platz 1 oder stattdessen weit hinten gereiht werden.

Wir haben uns gefragt, wie so eine Abstimmung bei uns ausgehen würde und weil eine Abstimmung zu dritt etwas öde ist, haben wir unsere Leser auf Facebook um weitere Stimmen gebeten. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Das Ergebnis lautet wie folgt:

Whiplash gets all the love

sundance - whiplash 1

Whiplash ist Platz 1.

Birdman hält Platz 2, doch The Grand Budapest Hotel ist dicht auf den Fersen.

Richard Linklaters Boyhood kommt knapp auf Platz 4 während The Imitation Game und The Theory of Everything weit abgeschlagen sind.

Auch wenn nur wenige Selma gesehen haben (der Film startete diese Woche erst in den österreichischen Kinos), hat das Martin Luther King Biopic doch einige enthusiastische Stimmen bekommen, während American Sniper von denjenigen, die schon ein Pre-Screening erwischt haben, sehr wenig Liebe bekommen hat.

Anmerkung:
Die Art der Abstimmung hier ist nicht zwangsläufig die gleiche, wie jene, die von der Academy verwendet wird. Wir haben lediglich ein System genommen, bei dem die Benutzer die Filme von 1-8 Reihen, wobei der erste Platz 8 Punkte bekommt, der zweite 7 Punkte und so weiter. Wenn die Person einige Filme nicht gesehen hat, so wurden diese mit 0 Punkten gewichtet.

Relativ und Absolut

Flipthetruck weighted
Sowohl relativ als auch absolut ist Whiplash der klare Sieger

 

Da Filme wie Selma und American Sniper im Vergleich zu Publikumslieblingen wie Birdman, Whiplash und The Grand Budapest Hotel weniger oft gesehen wurden, hat uns interessiert, wie eine relative Punktevergabe aussehen würde. Hierbei wurden die Stimmen jener Personen höher gewichtet, die mehr Filme gesehen hatte.

Zur Erläuterung:

Angenommen jemand hat nur drei Filme gesehen hat und sie nach seiner/ihrer Präferenz gereiht, so würde die Punktevergabe folgendermaßen aussehen:

  • Film 1 – 8 Punkte
  • Film 2 – 7 Punkte
  • Film 3 – 6 Punkte
  • Alle anderen: 0 Punkte

Bei der relativen Bewertung, welche ich mir überlegt habe, würde die Maximalpunkteanzahl nun von der Anzahl der Filme abhängen und so wäre die Punktevergabe:

  • Film 1 – 3 Punkte
  • Film 2 – 2 Punkte
  • Film 3 – 1 Punkt
  • Alle andere: 0 Punkte

Mit diesem relativen Bewertungssystem gibt es zwei Änderungen:

Obwohl Selma nur von der Hälfte der Abstimmenden gesehen wurde, würde er doch Theory of Everything und The Imitation Game überholen, welche von 90% der Abstimmenden gesehen wurden. Ähnlich würde Boyhood auf Platz 2 vorrücken. Doch letzten Endes hat Whiplash in beiden Fällen die Oberhand.

Vielen Dank für eure Teilname!
Es war echt ein interessantes Ergebnis und vielleicht gibt die Academy heute Abend Whiplash ebenso viel Liebe… man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Sharing is Caring:
Wolfgang Verfasst von:

Der Host des Flipthetruck Podcasts. Mit einem Fokus auf Science Fiction und Roboter sucht er ständig jene Mainstream Filme, die sich nicht als reine Unterhaltungsfilme zufrieden geben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.