Kein Zack Snyder für Justice League [1.April]

Nach den negativen Reaktionen zu Batman v Superman: Dawn of Justice war es nur eine Frage der Zeit, bis Warner Brothers einen Kurswechsel bekannt gab.

Trotz der massiven Einspielergebnisse scheint die Warner Brothers Studioführung nicht glücklich mit dem Ergebnis ihres Superhelden Universums zu sein. Überwiegend negative Kritiken werden laut Prognosen zu einem deutlichen Rückgang an den Kinokassen in den nächsten Wochen führen. Der prognostizierte Einsturz der Einnahmen von 60-70% am zweiten Wochenende ist wohl ein Grund für die Panik des Studios und dessen Entscheidung Zack Snyder vom Regiestuhl für Justice League zu entfernen.

Wir auf Flip the Truck waren eigentlich recht zufrieden mit dem zwar fehlerhaften, aber ambitionierten Projekt Batman v Superman und eine derartig reaktionäre Entscheidung des Studios kann nur Schwierigkeiten für den nächsten Regisseur von Justice League bedeuten, da der Film bereits in Produktion ist.

Gerüchten zufolge ist Ben Affleck in Verhandlungen, den Regieposten für Justice League zu übernehmen… man kann ja noch hoffen.

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.