Podcast #136 – Endgame

Mit Endgame werden elf Jahre Marvel Cinematic Universe beendet. Wir wollen wissen, ob es das wert war und was wir von der ganzen Sache halten.

Wenn das größte “Film-Event aller Zeiten” in die Kinos kommt, müssen wir natürlich auch unseren Senf dazugeben. Immerhin sind wir ja Fans von Blockbustern und Storytelling. War es das alles also wert? Ist dieses “Cinematic Universe” nur ein guter Marketing-Schmäh? 

In dieser Episode sprechen:

avatar Wolfgang Steiger
avatar Patrick Krammer
avatar Alex Lazarov

Ähnliche Podcast Folgen:

We are in the Endgame now

Nachdem Avengers: Endgame einfach alle Rekorde bricht, haben wir uns gar nicht lange im spoilerfreien Bereich aufgehalten. Ihr habt ihn eh alle gesehen. Also ab ins Endgame: Was funktioniert, wo gibt es Probleme? Warum bekommt Wolfi nicht den Pathos, den er sich so wünscht? Und ist ihnen wirklich nichts besseres als Zeitreisen eingefallen?

Thor is fat now

Wir schauen uns an, wie sich die ersten Avengers in den letzten elf Jahren und zig Filmen verändert haben. Gibt es Character development? Wäre es nicht cool gewesen, hätte Scarlett Johansson einen echten Charakter bekommen? Dazwischen philosophieren wir über den Reboot von Thor in Thor: Ragnarok und wie sehr er in Endgame im Stich gelassen wurde.

Der eine oder andere Marketing-Gag

Manche Szenen in Avengers: Endgame wirken so ehrlich, wie eine Gilette-Werbung. Wir versuchen uns dem heiklen Thema etwas anzunähern und sprechen über gefridgte Figuren.

Und jetzt?

Nach Endgame verabschieden wir uns von den wichtigsten Figuren des ganzen MCU. Was bleibt sind kleinere Charaktere (Falcon) und größere Überraschungen (Black Panther). Kann Marvel so weiter machen, wie bisher? Oder muss man sich jetzt neu erfinden?

A whole universe at your fingertips

Das (erste) große Ende eines bombastischen Experiments ist jetzt vorbei. Wir wollen uns selber klar werden, was das jetzt alles gebracht hat. Wo ist der Mehrwert? Was kann man jetzt machen, was vorher nicht ging? Asgardians of the Galaxy, anyone (nein)?! Braucht jetzt jeder Film eine After-Credits-Szene? Und hat dieser Podcast vielleicht eine After-Credits-Szene von einem jungen Filmemacher? Nobody knows.

Und weil Universes so gut sind, präsentieren wir euch unser eigenes:

Flip the Truck Podcast Universe

Vorschau & Kontakt

Und? Wollt ihr noch immer drüber reden? Wir sind bereit, bleibt einfach in Kontakt mit uns!

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.