Viennale 2021 Programmguide

Behold! Unsere Highlights, auf die wir bei der Viennale 2021 gespannt sind.

Das SLASH ist noch gar nicht so lang vorbei, da steht schon das nächste große Filmfestival vor der Tür. Die Viennale findet von 21.-31. Oktober statt und wartet auf dieses Jahr mit einer spannenden Selektion auf.

Ab morgen (16.10.) startet der Vorverkauf (habt ihr den Account schon angelegt?). Kurz davor gibt es noch jene Filme, auf die wir uns besonders freuen.

Petite Maman

Muss man hiermehr sagen als den Namen Celine Sciamma? Die französische Ausnahmeregisseurin und Drehbuchautorin hat unsere Redaktion regelmäßig begeistert. Tomboy und Bande des Filles sind zwei fantastische Coming of Age Dramen. Der von ihr geschriebene Mein Leben als Zucchini gewann die Flip the Truck Film WM 2018 und wurde Film als unser “bester Film der Dekade” ausgezeichnet. Mit Portrait de la jeune fille en feu (hier zum Nachhören) begeisterte sie uns ebenfalls… sind das genug Gründe, den Film unhinterfragt als absolutes Main Event der Viennale zu sehen?

Red Rocket

Sean Baker ist wieder da und liefert eine Dramedy über einen Ex-Porndarsteller, der in sein Heimatdorf Texas zurückkommt. Tangerine landete voller Energie auf unseren Leinwänden und The Florida Project war so aufschürfend, dass einige von uns noch etwas Zeit brauchten, um ihn zu verarbeiten, wir erwarten uns also wieder exzellente Unterhaltung mit Tiefgang.

Spencer

Wir haben schon oft die Prognose abgegeben: Kristen Stewart und Robert Pattinson werden beide über Kurz oder Lang Oscar PreisträgerInnen. Mit Spencer scheint Stewart dieser Prognose einen Schritt näher zu kommen. Wir sind ganz unironisch gespannt auf ihre Performance als Lady Diana.

Benedetta

Wenn Paul Verhoeven ein Drama über Nonnen mit Holzdildos macht… müssen wir noch mehr schreiben? Wir haben dem niederländischen Regisseur dieses Jahr einen ganzen Podcast gewidmet, um sein Meisterwerk Starship Troopers zu feiern. Sein Drama Elle hat schon 2015 bei uns für spannende Diskussionen gesorgt.

Bergman Island

Mia Hansen-Løve war schon ganz am Anfang unseres Podcasts ein großer Programmpunkt mit ihrem Drama Eden. Mit Alles was kommt (fr.: L’avenir) lieferte sie Michis Filmhighlight 2016. Jetzt liefert sie ein Drama über ein FilmemacherInnen-Paar, das einen Film über Ingmar Bergman dreht…. Hansen- Løve UND Bergman? Die Zeichen stehen gut für einen Michi-Film.

Annette

Mit Holy Motors lieferte Leos Carax einen einzigartigen, aber schwer zu beschreibenden Film, den man am besten ohne zuviel Vorwissen schauen sollte. 9 Jahre später kommt ein neuer Langfilm des Franzosen, der sich als Musical mit Adam Driver und Marion Cotillard herausstellt…. warum nicht?

The Sparks Brothers

Der Viennale Festivalleitung ist es wichtig, auch auf Dokumentationen einen Fokus zu legen. Unsere Doku Empfehlung ist etwas Mainstream und wahrscheinlich nicht Kunst genug, aber wenn Edgar Wright (Shaun of the Dead, The Worlds End) eine Doku macht, dann stehen wir sofort auf der Matte.

Große Freiheit

Sebastian Meises Drama begleitet den KZ-Insassen Hans, wie er nach dem Fall des NS-Regimes weiterhin inhaftiert ist, da Homosexualität weiterhin unter Strafe gestellt wird. Die deutsch-österreichische Ko-Produktion wurde schon bei den Filmfestspielen in Cannes gefeiert und wurde als österreichischer Kandidat für die Oscars 2022 (bester fremdspracheiger Film) eingereicht.

The Souvenir II

Da soll noch einer sagen, die Viennale kann nicht Franchises und Sequels. Wer Teil 1 von Joanna Hogg nicht gesehen hat, kann das auch am Festival nachholen. Das Coming of Age Drama The Souvenir mit Honor Swinton Byrne und Tilda Swinton läuft am 29. im Stadtkino. Teil 2 ist für Franchise-KennerInnen schon am 27. im Gartenbaukino. Neulingen legen wir besser den Termin am 30. im Stadtkino ans Herz.

Film as a Subversive Art

In unserem King Kong Special Special hat Christoph Huber vom Österreichischen Filmmuseum schon angekündigt, dass das Filmmuseum dem jüdischen Filmpionier eine Retrospektive widmet. wir sind gespannt neue Zugänge zum Film zu entdecken. Zum ganzen Programm geht es hier.

Wir haben sicher was vergessen

Hey da gibt’s noch einen Paul Schrader Film! Wo ist der Eröffnungsfilm? Wieso mögt ihr Gaspar Noe nicht? Diese Auswahl ist nicht Kunst?! genug!

Was haben wir vergessen? Lasst es uns doch einfach wissen und sagt uns eure Viennale 2021 Highlights. Man sieht sich im Kinosaal.

Banner – Benedetta © Viennale

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.