Podcast 176 – Oscars 2021

Ein leicht dezimiertes Team spricht unter anderem über die Oscar-Favoriten Nomadland und The Trial of the Chicago 7.

Von nachdenklichem Durchs-Land-fahren über klassisches Gerichtsdrama bis hin zur einfühlsam inszenierten Gehörlosen-Geschichte ist auch bei den heurigen, Pandemie-bedingt verschobenen Oscars wieder alles dabei, was der Filmfan braucht. In Vorfreude auf die wichtigsten Filmpreise behandelt der männliche (und gesunde) Teil des Teams vier der Favoriten bei den anstehenden Academy Awards.

Nach unserem Motto “4 Podcastende, 4 Filme” besprechen wir:

  • Der Rausch (dan.: Druk)
  • Sound of Metal
  • The Trial of the Chicago 7
  • Nomadland

In dieser Episode sprechen:

avatar
Wolfgang Steiger
avatar
Michael Leitner
avatar
Patrick Krammer

Ähnliche Podcast Folgen:

Der Rausch (dan.: Druk)

Regie: Thomas Vinterberg
Drehbuch: Thomas Vinterberg, Tobias Lindholm
Jahr: 2020

Wusstet ihr, dass der Mensch prinzipiell besser funktioniert, wenn er stets ein geringes Level an Alkohol im Blut hat? Im dänischen Oscar-Favoriten Druk probiert Mads Mikkelsen die Theorie mal aus, um seine Mid-Life-Crisis zu bewältigen. Das Ergebnis ist, so wie der ganze Film, ambivalent. Das Team hat es sehr genossen. Also den Film. Und Patrick natürlich auch den Drink, den er sich dazu gemixt hat.

Sound of Metal

Regie: Darius Marder
Drehbuch: Darius Marder, Abraham Marder
Jahr: 2020

Riz Ahmed portraitiert in Sound of Metal einen jungen Schlagzeuger, der mit einem plötzlichen Hörverlust zu kämpfen hat. Die Geschichte seiner Rehabilitation wird von Debüt-Regisseur Darius Marder geschickt mit seinem Kampf gegen eine überwunden geglaubte Drogensucht verwoben. Ob der Film jeder Einstellung zur Gehörlosigkeit dieselbe Chance gibt, sorgt in der Runde für Diskussionen. Über die hohe Qualität des Films herrscht hingegen Einigkeit.

The Trial of the Chicago 7

Regie: Aaron Sorkin
Drehbuch: Aaron Sorkin
Jahr: 2020

Sieben (oder eigentlich acht) junge Männer sollen im Amerika der späten 1960er Jahre wegen ihrer politischen Haltung gegen den Vietnamkrieg zu Bauernopfern der Justiz werden. Mit einem fast schon absurd anmutenden Cast voller Hochkaräter bringt Drehbuch-Maestro Aaron Sorkin die komplexe Geschichte dem Publikum souverän näher. Es ist klassisches Kino vom Allerfeinsten.

Nomadland

Regie: Chloé Zhao
Drehbuch: Chloé Zhao
Jahr: 2020

Das Team schaut mal in die Glaskugel und will dort Nomadland als haushohen Favoriten auf den Oscar als Besten Film erkennen. Warum das so ist, kann allerdings niemand erklären, denn ein Film könnte kaum weniger für die Academy Awards geschaffen sein. Das soll aber keineswegs als Beleidigung aufgefasst werden, vielmehr hat Nomadland mit seiner unaufgeregten, emphatischen Art zumindest einen Teil der Podcastenden voll überzeugt.

Vorschau & Kontakt

Zum Abschluss werden die Oscar-Kategorien durchgegangen – etwas zum Unmut eines hungrigen Podcastenden. Und nicht vergessen: Am 14. Mai steigt ein Harry Potter Online-Quiz, ausgetragen von den Wiener Quizwerken, mit Unterstützung von Flip the Truck. Alle Infos & die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr auf www.quizwerke.at/harry-potter.

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Banner: Frances McDormand im Oscar Favoriten Nomadland – © Searchlight Pictures

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.