Podcast 177 – Sir Anthony Hopkins

Nach seinem Oscar-Sieg widmen wir unseren neuesten Podcast komplett Sir Anthony Hopkins.

Wir waren uns so sicher, dass Chadwick Boseman den posthumen Oscar für Ma Rainey’s Black Bottom bei den Oscars einheimsen würde. Als dann Sir Anthony Hopkins seinen zweiten Oscar für The Father erhielt waren nicht nur wir überrsacht. Grund genug, um eine Retrospektive des Schauspielers auf die Beine zu stellen.

Nach unserem Motto “4 Podcastende, 4 Filme” besprechen wir:

  • Das Schweigen der Lämmer
  • Was vom Tage übrig bleibt
  • Das perfekte Verbrechen
  • The Father

In dieser Episode sprechen:

avatar
Wolfgang Steiger
avatar
Anne-Marie Darok
avatar
Michael Leitner
avatar
Patrick Krammer

Ähnliche Podcast Folgen:

Gewinnspiel:
World of Wong Kar-Wai

Ab 19.5. dürfen Wiener Kulturbetriebe unter Sicherheitsauflagen wieder aufsperren. Unter anderem startet das Filmcasino am 21.5. in die Retrospektive World of Wong Kar-Wai, bei der 9 Werke des Meisterregisseurs aus Hong Kong gezeigt werden.

Ihr könnt mit Flip the Truck 2 Kinotickets für In the Mood for Love am 21.5. gewinnen. Schreibt uns einfach eine Mail an contact@flipthetruck.com, ob und welche Wong Kar-Wai Filme ihr schon gesehen habt oder ob In the Mood for Love euer erster Wong Kar-Wai sein könnte.

Bis zum 17. Mai könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen.

Feedback

Nicht vergessen, am 14.5. gibt es das Harry Potter online Pubquiz gemeinsam mit Wiener Quizwerke. Alle Infos & die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr auf www.quizwerke.at/harry-potter.

Und schon bald bekommt ihr eine ganz besondere Retrospektive mit Kino der Sterne.

Das Schweigen der Lämmer

Regie: Jonathan Demme
Drehbuch: Ted Tally
Jahr: 1991

Es gibt nur drei Filme, die bei den Oscars, die “Big Five” (Film, Regie, Drehbuch, Hauptdarstellerin, Hauptdarsteller) eingeheimst haben. Der Psychothriller ist auch bei Anne unter ihren All Time Favoriten. Move over Marvel Cinematic Universe… das Hannibal Universe ist der echte Shit.

Was vom Tage übrig blieb
(engl.: The Remains of the Day)

Regie: James Ivory
Drehbuch: Ruth Prawer Jhabvala, Harold Pinter
Jahr: 1993

Emma Thompson und Anthony Hopkins spielen in diesem Historiendrama einfach perfekt und ein paar von uns werden sogar romantisch. Die große Stärke von The Remains of the Day ist definitiv die nüchterne Erzählweise und die für einen oscarfilm fast schon undramatische Darstellung der historischen Ereignisse. Wer sich hier ein konkretes Finale erwartet wird leider etwas enttäuscht sein.

Das perfekte Verbrechen
(engl.: Fracture)

Regie: Gregory Hoblit
Drehbuch: Glenn Gers, Daniel Pyne,
Jahr: 2007

Jetzt haben wir mal wieder Spaß! Mit Fracture reisen wir in die Zeit der 2000er, wo die Farbfilter Orange, die Männer hart und Ryan Gosling noch keine 30 war. Fracture liefert alles, was man an einem relaxten Sonntag im Fernsehen sehen will und trotz einiger Schnitzer vermissen wir irgendwie diese Art von Filme.

The Father

Regie: Florian Zeller
Drehbuch: Christopher Hampton, Florian Zeller
Jahr: 2020

Mit The Father liefert Erstlingsregisseur Florian Zeller eine cinematische Adaption seines gleichnamigen Theaterstücks. Hopkins brilliert und macht klar, dass sein Oscar-Sieg definitiv verdient war. Die Parallelen zu Still Alice und Relic werden im Podcast diskutiert, aber zum Lob aller drei Filme, kann man die drei Dramen, die sich mit Demenz beschäftigen kaum vergleichen.

Vorschau & Kontakt

Zauberstäbe gezückt für das Harry Potter Pubqziz? Am 14. Mai steigt ein Harry Potter Online-Quiz, ausgetragen von den Wiener Quizwerken, mit Unterstützung von Flip the Truck. Alle Infos & die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr auf www.quizwerke.at/harry-potter.

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Banner: Anthony Hopkins in The Father – © Constantin Film

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.