Flip the Truck | W2WW | Rampage

What 2 Watch Wednesday (KW19)

Mit Ausnahme von Wes Anderson heißt es diese Woche: Alte Filme nachholen.

Wie jeden Mittwoch listen wir in unserem What 2 Watch Wednesday jene Filme und Events auf, die man sich diese Woche im Kinosaal gönnen kann und besonders an so einem langen Wochenende ist es gut, wenn man auch eine schöne Bandbreite zur Auswahl hat… auch wenn das meiste davon schon längst im Kino läuft.

Film der Woche: Isle of Dogs

Im Filmcasino startet diese Woche Isle of Dogs. Der neueste Wes Anderson Film ist nicht nur tolle Unterhaltung, sondern auch ein idealer Aufhänger für das Filmcasino, eine Retrospektive des Regisseurs zu starten. Das gesamte Programm findet ihr auf der wunderschön neu gestalteten Seite des Kinos.

Die schriftliche Kritik zu Isle of Dogs folgt noch, aber im letzten Podcast wurde der Film bereits diskutiert und ihr könnt Patricks Meinung hier nachhören.

Isle of Dogs läuft unter anderem im Filmcasino und Burg Kino.

Skip it

Auch wenn man Amy Schumer mag, muss man I Feel Pretty nicht schauen. Wieso, fragt ihr? Ihr müsst nur hören, wie schockiert Wolfi im Podcast ist, dass der Film von Michael und Anne kein “Furchtbar” bekommen hat (hier zum Nachhören).

Laut, groß und blöd

Auch für Berieselung ist diese Woche gesorgt. Avengers: Infinity War wird auch ohne unsere Werbung noch durch die Kinokassen wüten, aber der Film ist nicht der einzig laute Blockbuster. Mit Rampage: Big Meets Bigger kommt ein neuer Actionfilm mit Dwayne “The Rock” Johnson in die Kinos und er ist alles, was der Trailer verspricht, nur länger… mehr aber auch nicht. Patrick hat den Film gesehen, aber eine Kritik ist wirklich nicht notwendig: Rampage ist laut und dumm, macht bissl Spaß, ist aber eine Spur zu lang.

Blindempfehlung

Wir haben The Death of Stalin noch nicht gesehen, aber nach den unglaublich enthusiastischen Worten von The Reel Therapist, ist er ganz nach oben auf die To Do Liste gesprungen. Der Film läuft unter anderem im Top Kino.

Nachholen

Wenn wir bei den Neustarts nur für einen einzigen Film brennen, ist es doch die beste Zeit um jene filme nachzuholen, die man verpasst hat.

Nach wie vor bleibt A Beautiful Day (engl.: You Were Never Really Here) von Lynne Ramsay absolute Top-Empfehlung. Warum ihr den Film schauen sollt, könnt ihr hier nachhörenA Beautiful Day kann man u.A. im Haydnkino schauen. Der österreichische Film Murer – Anatomie eines Prozesses wird u.A. im Top Kino gespielt. Zum Lachen gibt es viel in der spitzenmäßig geschriebenen Komödie  Der Sex-Pakt (eng.: Blockers). Der Film läuft leider nicht mehr in OV, dafür aber im Stammkino von Michi und Anne, dem Cineplexx Wienerberg.

In der ehemaligen Flip the Truck Heimat, dem Cineplexx Wiener Neustadt, kann man bei A Quiet Place den Atem anhalten. Im Burg Kino kann man sich den Oscar-Preisträger Call Me By Your Name ansehen.

Der ungarische Film Jupiter’s Moon (ung.: Jupiter Holdja) scheint zu polarisieren, aber man sollte sich eindeutig eine eigene Meinung bilden (z.B.: im Moviemento Linz oder Admiral Kino).

Und ein Dauerklassiker, bleibt Lady Bird, der erfreulicherweise noch in einigen Kinos gezeigt wird(darunter Moviemento LinzFilmstudio Villach, KIZ Royalkino, Gartenbaukino).

Im Überblick:

Zu schauen:

Empfehlung von The Reel Therapist:

Wenn’s sein muss:

Skip it:

Banner: Rampage – © 2018 Warner Bros.

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.