Flip the Truck | 9. /slash Filmfestival

/slash Filmfestival 2017 – Unsere Tipps

Die Uhren sind gestellt, um 17 Uhr geht heute der Kartenverkauf los für das 9. /slasfilmfestival. Hier unsere Empfehlungen:

Bevor wir anfangen, hier noch ein kurzer Disclaimer: am besten gleich jetzt einen ntry-Account machen, damit es nachher beim Kartenkauf um fünf keinen Stress gibt.

Cage Rage

Für den Eröffnungsfilm im Gartenbaukino braucht ihr eh nicht unsere Empfehlung. Scheinbar ist Nicolas Cage Grund genug, dass alle ausflippen. Aber hey, Mandy scheint sogar ein legitim sehr guter Film zu sein. Für alle die mehr Cage wollen, sei angemerkt: das /slash Team bemüht sich, dass er auch am Freitag beim zweiten Screening da sein wird und dann mehr Zeit fürs Publikum hat als am Premierentag… also evtl zahlt sich der smarte Ticketkauf aus.

Weihnachten, Musicals und Zombies

Anna and the Apocalypse bietet ein Zombie-Weihnachts-Musical! Müssen wir mehr sagen? Den spielt es am Freitag. Und danach geht’s gleich weiter mit Await Further Instructions. Der gesamte Abend steht unter dem Christmas Motto mit einem weihnachtlich dekorierten Filmcasino… bring your own ugly christmas sweater.

/slash und Metal

Die Doku Rockabul beschreibt die Geschichte der ersten Metal Band Afghanistans. Klingt unglaublich spannend und ist ein cooles Zeichen für die Diversität des Festivals. Vielleicht lockt dieser Film jene ins Kino, die das /slash als “Nur Horror und Schund-Festival” abschreiben.

Udo Kier

Wer genauso ein Udo Kier Fan ist wie Anne, wird dieses Jahr genug zu schauen haben. Ich persönlich habe da keine professionelle Meinung und verweise auf das /slash Programm der Udo Kier Filme. Aber wenn’s möglich ist, werde ich auf jeden Fall Puppet Master: The Littlest Reich anschauen, weil auch a bissl Trash am /slash sein muss.

Und am Ende Border

Weil das /slash dieses Jahr in drei Kinosälen stattfindet (1x im Filmcasino, 2x im Metro Kino), gibt es nicht mehr die traditionellen “Top 3” beliebtesten Filme am Ende, sondern mit Border einen Abschlussfilm, der schon bei Cannes als Geheimtipp kursiert ist.

Noch eine Liste zum Schluss

Und nochmal im Schnelldurchlauf mit einigen Extraempfehlungen:

  • Mandy – weil Cage und sogar gut
  • Border – weil Abschlussfilm und super Kritiken
  • Anna and the Apocalypse – weil Weihnachtszombiekomödie
  • Await further Instructions – weil Horror und Experiment
  • Luz – weil deutschsprachiger Horror
  • Rockabul – weil metal as fuck und Abwechslung
  • Puppet Master: The Littlest Reich – weil Schlock und geiler Titel
  • The Promise – weil asiatischer Film über Selbstmordpakt
  • St. Agatha – weil Nonnenhorror und Darren Lynn Bousman Regie führt (Saw-Fetisch)
  • Piercing – vom Autor Ryû Murakami, der auch Audition geschrieben hat
  • Blue My Mind – weil Coming of Age, Fischmenschen und Regiedebüt einer schweizer Regisseurin (Lisa Brühlmann)
  • Field Guide to Evil – weil Anthologien am /slash oft funktionieren und Österreich-Beteiligung (Fiala & Frantz)
  • The Prospect – weil Sci-Fi Western und gute Kritiken
  • The Dark – soll gut sein, kommt aber eh regulär in die Kinos
  • Paradox – weil asiatisches Taken

Sodala, dann sind wir ja alle ready! Unser Programm ist bereit, mögen die Reservierungen beginnen! Wir sehen uns am 20.9. oder danach!

Flip the Truck | /slash Filmfestival

Wolfis Programm für das /slash Filmfestival… nächstes Jahr wird der Urlaub anders geplant. O

 

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.