Podcast #21 – Der EXTENDED Hobbit Podcast

Peter Jacksons Hobbit-Filme haben schon Überlänge, aber das hindert ihn nicht daran jährlich einen Extended-Cut der Hobbit Filme zu veröffentlichen. Mit der gleichen Mentalität gingen Wolfgang und Dominik in einen Extended-Podcast über die 25 Minuten längere Version von The Hobbit: The Desolation of Smaug.

Wir gehen die Reise von Bilbo ganz genau durch und widmen viel Zeit den neuen Szenen. Dabei kommen wir in unseren Diskussionen oft vom hundertsten ins Tausende.

Damit man einen Überblick über den Diskussionsverlauf erhält gibt es eine Auflistung der wichtigsten Punkte:

EINLEITUNG:

2:50 – Unexpected Journey oder The Desolation of Smaug?
Wir gehen durch, wie wir zu den ersten beiden Hobbit Filmen stehen und was die einzelnen Stärken und Schwächen sind.

5:50 – 300 Seiten für eine Trilogie?
Kann man überhaupt drei Filme aus dem Hobbit-Buch herausholen. Warum haben wir zu Beginn die 3-Film Entscheidung verteidigt und wieso sind wir uns jetzt nicht mehr so sicher.

9:40 – Was ist Gondolin und wie weicht der Hobbit von der Vorlage ab?
Auch wenn Peter Jackson die Rechte für das Silmarillion nicht besitzt, so macht der Hobbit genug Andeutungen auf das Material. Was genau kommt aus diesem Buch? Und wie genau halten sich die ersten beiden Hobbit Filme an die Vorlage von J.R.R. Tolkien?

Hobbit 2 Banner

15:40 – Ein grober Überblick
Bevor wir jedes Detail zerpflücken gibt es noch eine Übersicht über die größten Unterschiede zwischen Extended Edition und Kinofassung.

19:30 – Beorns Haus
In der Kinoversion ist er nur ein kurzer Gastgeber, der sich in einen Bären verwandeln kann. Jetzt bekommt Beorn mehr Aufmerksamkeit und wirkt nicht mehr ganz so unnötig wie in der Kinofassung. Doch der Grund, warum Beorn im Film ist, ist uns noch immer ein Rätsel. Dominik vermutet, dass Peter Jackson ein weiteres “Wo ist Tom Bombadil” vermeiden wollte.

30:10 – Der Blinddarm Hirsch im Düsterwald 
Eine Szene, in der die Zwerge und Bilbo eine Brücke überqueren müssen ist eine willkommene Ergänzung, aber wir verstehen nicht, warum ein Patronus erscheint.

40:46 – Warum mögen sich Elben und Zwerge nicht?
Was macht Legolas im Düsterwald und woher kommt der Hass zwischen den beiden Völkern?

45:20 – Wächst Athelas überall und was zur Hölle ist ein Morgul Pfeil?
Wieso kann man nur mit einem Kraut Wunden heilen und warum besitzt ein kleiner Orc eine Waffe, die man normalerweise mit Ringgeistern assoziiert?

49:10 – Nein! Nicht mein Lieblingszwerg!
Wieso ist Tauriel so emotional, wenn es um Kili geht?

51:00 – Fassszene und das eigentliche Ende
Von einer CGI-überladenen Szene kommen wir zum eigentlichen Ende des ersten Hobbit-Filmes. Hätte dieser Cliffhanger funktioniert oder war es nur ein weiterer “to be continued”-Moment?

53:00 – Laketown und Fake-Suspense
Mit Bard (Luke Evans) geht es in die Menschenstadt Seestadt (Laketown), in der einige neue Szenen passieren, die die Handlung zwar nicht voranbringen, aber die Welt weiter ausschmücken.

57:30 – Prophezeiungen und Schwarzer Pfeil
Das Fantasygenre ist besonders anfällig für Prophezeiungen und dieses Mal gibt es gleich zwei davon. Wie sind sie im Film integriert und was heißt Thrush auf Deutsch (spoiler: Drossel)?

1:03:00 – Ein Ganz anderes Licht und Alfrid?
Ist Alfrid (Ryan Gage), der Handlange das Master of Laketowns (Stephen Fry), ein weiterer Schlangenzunge oder hat er tatsächliche Ambitionen? Wir sind uns nicht einig.

1:06:00 – Smaugs Einöde
Wir erreichen endlich Erebor… und wissen noch immer nicht, was die Übersetzung von Thrush ist.

1:10:30 – Ist Smaug jetzt wach oder nicht?
Während unserer Diskussion über das Wort Thrush realisieren wir, dass wir das Ende des ersten Hobbit Films nicht ganz verstehen, beziehungsweise wir die Schlafgewohnheiten von Smaug nicht verstehen.

1:12:40 – Thorin ist craaaaaazy
Wie verrückt ist der Anführer der Zwerge nun? Geht Peter Jackson zu weit mit Thorins Gier?

1:16:35 – Die Action zum Schluss
Wir haben schon befürchtet, was auch im Making-Of auf der Blu Ray bestätigt wird: die Action am Ende war eine last minute Entscheidung und fällt wohl deswegen so derart flach.

1:21:00 – Dol Guldur und Thrain
Nach der Diskussion über den Drachen kommen wir zu einer Reihe neuer Sequenz, die eine komplett neue Geschichte um Thorins Vater Thrain einführen. Die Gruselszenen mit Thrain in Saurons Festung Dol Guldur sind weitaus effektiver als das, was wir in der Kinoversion gesehen haben. Es gibt zwar noch immer einen Harry Potter 5 Kampf, aber Sauron hat einen kurzen Moment, in dem er böse sein kann.

1:27:30 – Gandalf und Sauron Graffitis
Gandalfs Motivation ist ein “Graffiti” von Saurons Auge… was so logisch ist, wie Hitlers Rückkehr zu vermuten, wenn man ein Hakenkreuz an einer Wand entdeckt.

1:30:30 – Zauberringe und Saurons erste Amtszeit
Was hat Sauron eigentlich in seiner ersten Regierungsperiode erledigt? Wie funktionieren die Ringe und warum sind sie so toll?

1:33:00 – Die zwei Zeitlinien
Mit Thrains Storyline fühlt es sich an, als würden wir zwei unterschiedliche Zeitlinien sehen, die divergieren und wieder zusammenkommen… hört sich komisch an, aber im Rahmen unserer Diskussion hat es sich plausibel angehört.

1:37:30 – Saurons erster Angriff und der Goblinkönig
Peter Jackson interpretiert das Ende des Hobbits als Saurons ersten Angriff. Aber warum sind dann noch die Goblins im ersten Teil? Und wieso gibt es einen unglaublich fehlplatzierten Willhelmschrei?

1:41:00 – Ein anderer Film (Recap)
Nach unserer Diskussion über Zeitlinien vergleichen wir letztendlich die beiden Versionen von The Hobbit: The Desolation of Smaug.

 Hobbit 3 Banner

1:44:50 – Die Schlacht der Fünf Heere
Der dritte Hobbit Film steht uns bevor, worauf können wir uns freuen?

1:47:00 – SPOILER ALERT
Ab hier diskutieren wir auch das letzte Drittel des Buchs und was wir von der Handlung erwarten können. Auch schließen wir eine Wette ab, wie lange der Film nach der Schlacht noch dauern wird (Wolfgang: 20 Minuten, Dominik: 40 Minuten).

1:49:55 – Sauron’s public service und wer sind die Fünf Heere?
Kleine Korrektur: das fünfte Heer sind laut Buchvorlage die Warge und nicht die Adler, wir sind uns aber sicher, dass im Film die Adler als offiziell fünfte Armee geführt werden, da die Warge von Peter Jackson nicht mal als eigenes Volk etabliert werden, sondern lediglich Reittiere für die Orks darstellen.

1:55:00 – Die Adler kommen und was wurde aus Radagast?
Wird die Spekulation über Radagasts Stab, die Wolfgang vor einem Jahr gepostet hat, sich bewahrheiten?

1:59:00 – Leave Sauron to me!
Was können wir von Saruman erwarten, kommt Gollum im dritten Film vor und wieviel werden wir über Balins Expedition nach Moria erfahren.

2:06:24 – Kontaktinformationen
Haben wir etwas vergessen? Ist unserem Herr der Ringe Experten etwas durch die Lappen gegangen? Lasst es uns wissen!

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.