Podcast #20 – Nach der Viennale ist vorher

Von 23. 10. bis 6.11. 2014 fand das Filmfestival Viennale statt. Wenn eine creepy Uhr zu hören ist, liegt es daran, dass wir den Podcast bis in die tiefen Abendstunden aufgenommen haben, um das gesamte Programm durchzugehen!

Leider ist uns Patrick erkrankt und so haben wir ein paar Filme, die nur er gesehen hat, nur erwähnt und nicht genauer diskutiert.

00:50 – Was ist die Viennale?
Michael gibt eine kurze Einführung darüber, was die Viennale genau ist und wie unterschiedlich die Kinoerfahrung sein kann.

02:40 – Viennale Trailer: Chafariz das virtudes
Regie: Manoel de Oliveira
In einen Trailer, in dem nichts passiert, kann man schon einiges hineininterpretieren – wenn es wirklich sein muss.

07:30 – Interview mit Jessica Hausner zu Amour Fou
Zum Eröffnungsfilm Amour Fou gibt es auch ein Interview, das Michael mit der Regisseurin Jessica Hausner geführt hat.

23:10 – Amour Fou
Regie: Jessica Hausner
Ein definitives Highlight für den österreichischen Film.

28:45 – Calvary
Regie: John Michael McDonagh
Patrick war leider nicht da, um eine Kritik darüber zu geben, doch da Calvary (oder im deutschen: Am Sonntag bist du tot) am 28.11. in den Kinos erscheint werden wir diese Diskussion nachholen.

30:15 – Court
Regie: Chaitanya Tamhane
Anmerkung: Michael beschreibt in seiner Review die letzte Szene des Films. Da sie aber eher als Parabel für den gesamten Film steht ist die spoilergefahr recht gering.

34:40 – Deux Jours, Une Nuit
Regie: Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne
Ein Film, über den wir immer wieder gerne reden.

38:20 – Frank
Regie: Lenny Abrahamson
Michael Fassbender spielt Frank und ist beinahe den gesamten Film unter einem riesigen aufsetzbarem Comic-Kopf, was will man mehr?

43:00 – The Homesman
Regie: Tommy Lee Jones
Das Regie Debüt von Tommy Lee Jones hat eine sehr interessante und verrückte Prämisse… aber reicht das?

49:30 – Kuime
Regie: Miike Takashi
Eine japanische Geistergeschichte kombiniert mit Ekel und Grusel – Wolfgang ist begeistert.

58:20 – Leviafan
Regie: Andrey Zvyagintsev
Ein überraschend kritischer und nachdenklicher russischer Film, der zurecht im Oscar Rennen ist.

1:05:40 – Listen up Philip
Regie: Alex Ross Perry
Hier müssen wir auf Patricks Kritik des Filmes verweisen.

1:06:20 – Macondo
Regie: Sudabeh Mortezai
Schon oft angeteasert, der Film über die österreichische Migrantenszene ist ein berührendes Portrait eines 12-jährigen.

1:07:45 – Die Uhr schlägt Mitternacht
Trivia Anmerkung: Zu diesem Zeitpunkt ist zu hören, dass wir unsere Podcasts in tiefster Nacht aufnehmen.

1:09:37 – Nymph()maniac I und II
Regie: Lars von Trier
Nur eine kurze Werbung für unsere früheren Podcasts, in denen wir die beiden Filme von Lars von Trier im Detail diskutiert haben.

1:10:00 – Time Lapse
Regie: Bradley King
Zeitreisen? Eigentlich der beste Köder, um Wolfgang ins Kino zu locken… warum ist er trotzdem nicht begeistert und meint, dass sogar  Déjà-Vu besser ist?

1:15:50 – Turist
Regie: Ruben Östlund
Eine schwarze Komödie, die Michael nicht ganz so begeistert hat wie Leviafan.

1:22:00 – Whiplash
Regie: Damien Chazelle
Was ist das für ein Film, der das ganze Publikum jubeln lässt?

1:27:20 – Red Army
Regie: Gabe Polsky
Die einzige Doku, die wir (=Michael) dieses Jahr gesehen haben. Wolfgang meint, es hört sich nach Mighty Ducks an, Michael meint, er ist weitaus besser als Mighty Ducks (aber so gut wie Mighty Ducks 3?).

1:34:40 – Birdman
Regie: Alejandro González Iñárritu
Als Hauptfilm gehen wir den Film durch, der Michael Keaton ins Oscar-Rennen katapultiert hat.

1:49:40 – Programvorschau, Kontakt
Was steht uns bevor? Geht es nach Mittelerde? Wie kann man uns kontaktieren?

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.