Podcast #162 – Nolans Realität und Erinnerung

Wieder ein Nolan Podcast kurz vorm Filmstart von Tenet, in den sich Diskussionen über Fifty Shades, Letterboxd und Starship Troopers schleichen.

Wie schon in unserem Inception/Interstellar Podcast habe wir uns zwei Filme aus der Filmographie Nolans gesucht, die wir thematisch mit zwei ähnlichen Filmen kontrastieren. Am Programm steht wie immer nach unserem Motto “4 Podcastende, 4 Filme”:

  • Memento
  • Notorious
  • The Machinist
  • The Prestige

In dieser Episode sprechen:

avatar
Wolfgang Steiger
avatar
Michael Leitner
avatar
Patrick Krammer
avatar
Anne-Marie Darok

Ähnliche Podcast Folgen:

Feedback

Wir arbeiten wie immer das wichtigste Feedback und ein paar interne News ab. Patrick kommt nicht mehr ganz so gerne zu uns, weil er bei Otto und Sabrina besser bedient wird (und auch über Filme reden darf). Außerdem spricht Michi über seinen Letterboxd-Account und reiht ganz nebenbei die Fifty-Shades-Filme (siehe Kritiken). Zudem gibt es einen Aufruf: Schickt uns Themenvorschläge für Anne und Michis Jubiläum-Podcast!

Quick and Dirty: The Climb

Die Indie-Komödie The Climb hat schon in unserem Viennale Podcast für Euphorie gesorgt. HINWEIS: Das angekündigte Gewinnspiel findet leider nicht statt. Die PR-Agentur konnte uns leider nur für Deutschland gültige Gutscheine zur Verfügung stellen.

Memento

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Christopher Nolan
Jahr: 2000
Verfügbar auf: BluRay/Amazon Prime (rental)
Soundclip © Newmarket Films

Das erste Werk in Christopher Nolans Filmographie, das das Zeug zum Klassiker hat, ist zweifelsohne Memento. Wir feiern den kreativen Umgang mit Zeit und wollen hier auch jene Emotion entdecken, die den Filmen des vielleicht wichtigsten Kino-Visionärs der Gegenwart oft abgesprochen werden.

Notorious

Regie: Alfred Hitchcock
Drehbuch: Ben Hecht, Alfred Hitchcock, Clifford Odets
Jahr: 1946
Verfügbar auf: BluRay
Soundclip © HanseSound (Alfred Hitchcock Collection)

Einst haben wir die Floskel “Tasse Kaffee”-Film ins Leben gerufen, um recht substanzlose Geschichten zu beschreiben, die nur auf einem simplen Missverständnis fußen. Warum Notorious den Begriff um ein paar Promille erweitert, das trotzdem kein Vorwurf ist und ob ein Hitchcock-Film vielleicht sogar (wieder mal) unseren Truck flippt, erfährt ihr in diesem Segment.

The Machinist

Regie: Brad Anderson
Drehbuch: Scott Kosar
Jahr: 2004
Verfügbar auf: BluRay/Amazon Prime (rental)
Soundclip © Paramount Classics

The Machinist nimmt nicht nur in Christian Bales Filmographie eine wegweisende Rolle ein, sondern hat auch für Patrick und Wolfis Freundschaft eine besondere Bedeutung. Aber kann dieser farbenverliebte, düstere Thriller mit dem – Spoiler! – Lieblingstwist der frühen 2000er-Jahre auch viele Jahre später noch überzeugen?

The Prestige

Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Jonathan Nolan und Christopher Nolan
Jahr: 2006
Verfügbar auf: BluRay/Amazon Prime (rental)
Soundclip © Warner Bros.

Von Kritikern einst vergleichsweise milde aufgenommen, hat sich The Prestige mittlerweile zum hippen Nolan-Film gemausert. Wir von Flip the Truck wussten es natürlich schon vom ersten Moment an besser und sind dennoch überrascht, wie viel es selbst bei der drölfzigsten Sichtung noch zu entdecken gibt.

Vorschau & Kontakt

Wer wissen will, ob wir in naher Zukunft auch mal über was anderes als Christopher Nolan reden, hört hier die Vorschau auf die nächsten Folgen und bekommt zugleich Instruktionen, auf welchen Kanälen er sich über uns beschweren kann. Und: Wie viele Trucks flippt eigentlich Starship Troopers?

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Banner: Memento – © Newmarket Films

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.