Podcast #14 – /slash Filmfestival Retrospektive

Bereits zum fünften Mal fand in Wien das /slash Filmfestival statt. Das Festival des fantastischen Films bietet eine jährliche Gelegenheit Filme aus den unterschiedlichsten Genres zu sehen. Ob Horror, Fantasy, Thriller, Trashfilm oder gar surrealistische Biographien – alles ist hier vertreten.

Aus diesem Grund haben wir beschlossen einen kompletten Podcast diesem Festival zu widmen und alle Filme durchzugehen, die wir gesehen haben (was nur ein kleiner Ausschnitt aus dem breit gefächerten Programm ist).

 

01:12 – Begrüßung – /slash
Worum handelt es sich beim /slash Filmfestival?
Bereits zum 5. Mal fand dieses Filmfestival nun in Wien statt und jedes Jahr gibt es ein breitgefächertes Programm von Psychothriller über Horror-/Fantasy-Filme bis hin zu Trashperlen, die man am besten mit einer positiv geladenen Masse im Kino schauen sollte.

06:49 – Honeymoon
Regie: Leigh Janiak
Seit Cabin in the Woods sollte jedem klar sein, dass man sich nicht in fern entlegene Hütten begibt. Und trotzdem fährt ein Pärchen an einen See, um dort den Hochzeitsurlaub zu verbringen. Als langsam merkwürdige Dinge passieren und die Verliebten sich nicht mehr gegenseitig trauen ist wohl jedem klar, dass sie so schnell wie möglich das Weite suchen sollten!

10:50 – These Final Hours
Regie: Zak Hilditch
Was macht man, wenn man weiß, dass das Ende der Welt bevorsteht? Ab zur Weltuntergangsparty in diesem prä-apokalyptischen Drama.

15:00 – It Follows
Regie: David Robert Mitchell
Nachdem ein Date nicht ganz so verläuft wie erwartet findet Jay (Maika Monroe) heraus, dass ihr Leben nie mehr das selbe sein wird. In unterschiedlichen Gestalten erscheint eine Person, die wortlos und unentwegt auf Jay zugeht. Jeder Fluchtversuch scheint hoffnungslos und so fühlt sich auch das Publikum, welches immer paranoider auf Personen im Hintergrund blickt. Die ständige Angst vor diesem “Etwas” macht It Follows zu einer gelungenen Gruselgeschichte.

21:10 – Oculus
Regie: Mike Flanagan
Ein Horrorfilm über einen Killerspiegel?
Eine relativ trickreiche Prämisse, doch Oculus balanciert diese genau so, dass sich eine gute gruselige Geschichte entwickeln kann.

24:00 – Among the Living (fr.: Aux Yeux Vivants)
Regie: Alexandre Bastillo & Julien Maury
Das Regieduo war beim /slash sogar mit drei Filmen vertreten. Ihre ersten beiden Filme (À l’intérieur und Livide) waren im Vorfeld zur Österreich Premiere von Among the Living zu sehen. Der Film schildert eine verstörende Monstergeschichte um drei Jugendliche, die einen Sommer ganz im Stil von Stephen King durchleben. Julien Maury stand nach der Premiere für Frage und Antwort bereit und gab einige interessante Anekdoten über das Hellraiser-Remake sowie die derzeitige Schwierigkeit für den französischen Arthouse-Horrorfilm zum Besten.

32:20 – La Danza de la Realidad
Regie: Alejandro Jodorowsky
In seinem ersten Film seit 1990 beschreibt der surrealistische Künstler Jodorowksy seine Kindheit. Realität und Allegorie verfließen in einem Tanz, der dem Filmtitel mehr als gerecht wird.

40:00 – 5 Zimmer, Küche, Sarg
(engl. What we do among the Shadows)
Regie: Taika Waititi & Jemaine Clement
Eine Mockumentary über eine Vampir-WG schafft es nicht nur, jahrelangem Vampirmythos treu zu bleiben, sondern auch als Horrorkomödie zu funktionieren. Von allen Filmen am Festival ist What we do in the Shadows wohl jener, der am meisten wie geschaffen ist für die /slash-Atmosphäre.

Zusätzlich bieten wir ein kleines Gewinnspiel für den Film an, also am besten genau hinhören!

49:20 – Kontaktinformationen

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.