Podcast #15 – Der zynischste Podcast

In unserem 15. Podcast haben wir nicht viel zu Lachen, müssen wir uns doch mit vermeintlichen Meisterwerken wie Ulrich Seidls Im Keller oder Dracula Untold abschlagen. Wir haben aber auch ein Interview mit der italienischen Filmemacherin Alice Rohrwacher über ihren Film Land der Wunder, ein kurzes Segment über Under the Skin und eine ausführliche (aber spoilerfreie) Besprechung des neuen David Fincher-Films Gone Girl im Programm.

Für eine genaue Auflistung, wann wir worüber sprechen, einfach weiterlesen!

01:50 – Dracula Untold
Regie: Gary Shore
Nach Hercules hat sich unser neu-ernannter Experte für Möchtegern-Blockbuster Patrick wieder einmal einem Film angenommen, der nicht nur ein Blockbuster sein will, sondern auch der Grundstein für einen Monsterfranchise sein soll… zumindest laut den Studioplänen. Ob der Film überhaupt etwas taugt ist eine andere Frage.

18:15 – Interview mit Alice Rohrwacher

v.l.: Michael, Regisseurin Alice Rohrwacher und Wolfgang beim Interview

v.l.: Michael, Regisseurin Alice Rohrwacher und Wolfgang beim Interview #selfietime

Zum Film Land der Wunder haben wir ein Interview mit der Regisseurin Alice Rohrwacher geführt. Aufgrund unserer mangelnden Sprachkenntnisse wurde das Interview in Englisch geführt.

33:05 – Land der Wunder (Le meraviglie)
Regie: Alice Rohrwacher
Nach dem Interview gibt es noch eine Diskussion über den Film.

42:10 – Under the Skin
Regie: Jonathan Glazer
Bevor der Film auf DVD und BluRay erscheint (10. Oktober) läuft er auch noch im Gartenbaukino in Wien. Wir gehen noch einmal kurz durch, warum wir den Film so gut finden und wieso man dieser sehr merkwürdigen Science-Fiction-Handlung mit Scarlett Johannson unbedingt eine Chance geben sollte (für noch mehr Under the Skin Diskussion, einfach in einen unserer früheren Podcasts hineinhören)

48:25 – Im Keller
Regie: Ulrich Seidl
Das neueste Werk des berüchtigten österreichischen Filmemacher polarisiert wie kaum ein anderer Film. Wir können uns leider nicht den Lobpreisungen anschließen und gehen noch einmal ins Detail, warum dies so ist und warum Alltagsgeschichten von Elizabeth T. Spira künstlerisch wertvoller ist als diese Produktion… es soll uns keiner vorwerfen, dass wir den Film nicht verstanden haben.
Trotzdem ist der Film eine nette Gelegenheit noch einmal über Und in der Mitte, da sind wir zu reden, einen Film, der viel besser und respektabler mit der Thematik umgeht, als Im Keller und leider nicht einmal annähernd so viel Aufmerksamkeit bekommen hat.

1:21:00 – Gone Girl
Regie: David Fincher
Obwohl er als Finchers zynischster Film bezeichnet wird, sollte man sich nicht abschrecken lassen. Ganz im Stil von Vertigo entwickelt sich Gone Girl in Richtungen, die man vielleicht nicht zu Beginn vermutet hätte. Wir haben uns extra bemüht keine Plot-Spoiler in den Podcast zu geben, sodass das Vergnügen des Films nicht durch uns im Vorfeld versaut wird.

1:36:40 – Zusammenfassung, Gewinnspiele, Kontakt
Zum Abschluss des Podcasts fassen wir noch die gesehen Filme, inklusive Ratings, zusammen, verweisen auf unsere aktuellen Gewinnspiele und erklären, wie man mit uns in Kontakt treten kann.

Sharing is Caring:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.