Podcast #153 – Der beste aller Podcasts

Im neusten Podcast begrüßen wir den österreichischen Regisseur Adrian Goiginger (Die beste aller Welten), der mit uns über die aktuellen Filme im Kino abnerdet!

Wenn ein so besonderer Gast wie Adrian Goiginger vorbeischaut, modifizieren wir gerne unseren Slogan und machen das Programm 4+1 Podcastende, 4 Filme.

Im Hauptprogramm besprechen wir:

  • Beasts of the Southern Wild
  • Little Women
  • 1917
  • A Hidden Life

In dieser Episode sprechen:

avatar Wolfgang Steiger
avatar Michael Leitner
avatar Patrick Krammer
avatar Anne-Marie Darok
avatar Adrian Goiginger

Ähnliche Podcast Folgen

Feedback

Die Oscars sind vorbei und wir besprechen noch das große Event. Denn auch wenn die reißerischen Artikel aus dem Boden sprießen, dass die Oscars “out of touch” seien, so kann man sich doch bei so einem Jahr mit einem Sieg für Parasite doch einfach nicht beschweren oder? Hier ist noch der Link zum besprochenen Video zum Oscar-Gossip.

Der Erfolg von Parasite heißt jedoch nicht, dass der Film nun einer breiten Masse zugänglich gemacht wird. Man muss schon die Programmkinos aufsuchen und wir listen einige unserer Lieblingskinos auf:

Im Podcast haben wir das direkte Shoutout ans KIZ Royal in Graz vergessen, aber hört einfach in unsere Diagonale Podcasts hinein, in denen wir das KIZ regelmäßig hypen.

Quick and Dirty

So viel Oscars… so wenig Zeit für viele Filme, deswegen gibt es in einem massiven Quick and Dirty Segment tolle Filme, für die wir leider nicht mehr Zeit hatten wie Knives Out, Uncut Gems und Als Hitler das Rosa Kaninchen stahl. Filme, die zum Nachdenken anregen wie Bombshell und Filme, die man nicht schauen muss wie The Two Popes.

Die Filme in diskutierter Reihenfolge:

  • Knives Out
  • Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
  • Uncut Gems
  • The Two Popes
  • Bombshell

Beasts of the southern wild

Eine Coming of age story über ein Kind, das eine starke Verbindung mit einer Elternfigur hat und entgegen aller Umstände sich um diese Figur kümmert… es macht schon Sinn, dass Adrian Goiginger diesen Film für den Podcast vorgeschlagen hat, denn die Parallelen zu Die beste aller Welten sind schnell ersichtlich.

Aber nicht nur dass, Adrian hat damals sogar Kontakt mit Regisseur Benh Zeitlin aufgenommen und in einer 2-stündigen Skype-Session unglaublich viel über die Regiearbeit und die Arbeit mit Kinderschauspielern gelernt.

Der besprochene Kurzfilm von Benh Zeitlin ist übrigens auf Youtube zu sichten:

Little Women

Herrlich schönes Drama von Greta Gerwig (Lady Bird), aber ist es feministisch? Dass die Regieleistung von Gerwig absolut eine Nominierung gerechtfertigt hätte bestreitet niemand und es ist spannend von einem Filmregisseur zu hören, wie dieser eine fremde Regieleistung beurteilt. Adrian fehlen die Kanten, aber gerade das macht Little Women vielleicht zu einem herrlichen Weihnachtsfilm ohne Weihnachten. Und wo wir gerade bei Weihnachten sind, verwendet Michi die Überleitung, um kurz zu sagen, dass ihm der viel gehypte Animationsfilm und Klaus relativ wurscht war.

1917

World War I – The VR-Experience… so untertitelt Michi das Kriegsdrama von Sam Mendes. Während Adrian nichts mit dem One-Shot anfangen kann, waren Anne und Patrick dadurch total im Film. Reicht dieses technische Gimmick jedoch, um den Film aufzuwerten? Die Meinungen gehen hier deutlich auseinander.

Sagen wir’s kurz: wir sind froh, dass Parasite Best Picture gewonnen hat.

A Hidden Life

Ein Terrence Malick Film? Die Flip the Truck Redaktion springt über ihren eigenen Schatten und schaut sich den 3-Stunden Film an, der wortwörtlich über Gott und die Welt spricht. Franz Jägerstätter (August Diehl) verweigerte im Zweiten Weltkrieg den Wehrdienst und wurde dafür eingesperrt und in weiterer Folge hingerichtet. Malick schildert die Konflikte Jägerstätters aber auch die seiner Frau Franziska (Valerie Pachner), die den Hass der Dorfgemeinde abbekommt. Definitiv eine Story, die unter die Haut geht und uns über Stolz, Kirche, Patriotismus und Familie diskutieren lässt.

Dazu streut Adrian noch interessante Details ins Programm, die er von SchauspielerInnen des Films erfahren hat.

Kommende Filme von Adrian Goiginger

Nach der großen Diskussion gibt es noch einen Ausblick auf Adrians kommende Filmprojekte. Zwei Filme sind in der Pipeline. Erstens die Verfilmung des Theaterstücks Märzengrund von Felix Mitterer. Into The Wild in Tirol, so Adrians Salespitch. Danach kommt ein Film, der auf dem Leben von Adrians Urgroßvater basiert, der sich im Zweiten Weltkrieg um einen Fuchs gekümmert hat… wenn am Ende dieses Films nicht die Tränen fließen, dann ist irgendwas komplett schief gegangen.

Truckie Überreichung

Vor zwei Jahren fand die erste alljährliche Truckie-Gala statt, bei der Verena Altenberger ex aequo mit Frances McDormand als beste SchauspielerIn gewann. Die beste aller Welten war zwar auf Platz 2 nach Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, aber wir sind uns sicher dass das nur war, weil zu wenige im Truckie-Gremium diesen Film gesehen haben. Somit erhielt Die beste aller Welten im Nachhinein den Ehren-Truckie, denn Three Billboards hat es nicht einmal in die Nähe der Besten Filme der Dekade wo gibt geschafft.

Die Überreichung fand nach der Podcast Aufnahme statt.

Adrian Goiginger mit 2 Truckies
Regisseur Adrian Goiginger mit 2 Truckies. Ehrentruckie für “Die beste aller Welten” und Verena Altenberger als beste SchauspielerIn.

Vorschau & Kontakt

Die Truckies kommen, Christopher Nolan erhält eine Retrospektive, Michi und Anne feiern 10 Jahre…. nur Highlights! Also bleibt in Kontakt mit uns, plaudert über eure Filmhighlights und hoffentlich sieht man sich zur 3. alljährlichen Truckie Gala im Sperlhof (TBA).

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Banner: A Hidden Life – (c) Filmladen

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.