Kino der Sterne #6 – Prinzessin Mononoke

Wir kehren zurück in eine weit enfternte Galaxis. Die sechste Folge Kino der Sterne dreht sich um Feminismus, Klimakrise und Prinzessin Mononoke.

In unserer Star Wars Retrospektive der etwas anderen Art kommen wir zum chronologisch letzten Film von George Lucas, in dem das dunkle Imperium von einer Armee Teddybären zu Fall gebracht wird. Auch wenn das etwas skurril anmaßt, bieten die putzigen Ewoks eine spannende Diskussion über das Thema Technologie vs. Natur. Und wenige Filme haben diese Parabel spannender aufgegriffen als der Animationsklassiker Prinzessin Mononoke.

Gemeinsam mit Anne-Marie vom Podcast Team hat Wolfgang die Dramaturgin Ines Häufler vor unsere Mikros geholt, um diese Aspekte zu diskutieren.

Bei Kino der Sterne – Mit Star Wars Filme entdecken, dient die Weltraumoper mehr als Vorwand, um unterschiedliche Facetten des Kinos zu entdecken. Ob zertifizierte/r Jedi-RitterIn oder einfach nur Liebhaber der Kinokultur, wir laden euch ein, mit uns die Liebe zu Filmen zu feiern.

In dieser Episode sprechen:

avatar
Wolfgang Steiger
avatar
Anne-Marie Darok
avatar
Ines Häufler

Ähnliche Podcast Folgen:

Alle bisher veröffentlichten Folgen der Kino der Sterne Reihe:

Star Wars Episode 6:
Die Rückkehr der Jedi Ritter

Regie: Richard Marquand
Drehbuch: Lawrence Kasdan, George Lucas
Jahr: 1983

Die Rückkehr der Jedi Ritter beendete 1983 die (damals) Trilogie von George Lucas. Das Imperium steht kurz davor, die Rebellion zu vernichten. Im emotionalen Finale der Reihe versucht der Held Luke Skywalker (Mark Hamill) seinen Vater Darth Vader (David Prowse) aus den Fängen der dunklen Seite zu entreißen. Gleichzeitig lebte George Lucas seine Kritik am Vietnamkrieg aus, wenn auch mit etwas kindlicher Bildsprache: kleine putzige Bären namens Ewoks schließen sich der Rebellion an, um die Invasionsarmee des Imperiums auf ihrem Waldmond in die Flucht zu schlagen.

Prinzessin Mononoke

Regie: Hayao Miyazaki
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Jahr: 1997

Das Thema einer technologisierten Macht, die von der Natur in die Schranken gewiesen wird, wird in vielen Geschichten aufgegriffen. Es ist aber wohl selten so gelungen wie bei Prinzessin Mononoke.

Hier versucht der Protagonist Ashitaka einen Fluch von sich zu entfernen und gerät zwischen die Fronten. Die Unternehmerin Lady Eboshi versucht mit aller Kraft den Wald zu roden und ihr Dorf zu beschützen, das von einer Schar Wölfe attackiert wird. Unter diesen Wölfen ist auch das Mädchen San, das von den Tieren aufgezogen wurde.

Prinzessin Mononoke hat zwar schon über 20 Jahre auf dem Buckel, wirkt aber weiterhin absolut modern. Die Darstellung der Frauen, besonders die vielschichtige Lady Eboshi, ist absolut gelungen und eine komplexe Welt wird effizient dem Publikum zugänglich gemacht. Besonders im Hinblick auf Themen wie Klimakrise, ist der Film absolut modern und regt zu spannenden Diskussionen an.

The Bigger Picture

Wie immer wird nach der detailierten Diskussion noch einmal der Bogen zur Star Wars Saga gespannt. Mit so viel Diskussion über Natur und Balance steht das Thema fest und lässt sich auch leicht in Star Wars finden. Die Idee einer technologischen Macht, die durch Balance besiegt wird, manifestiert sich auch in Episode I und ist bis zur letzten Episode IX ein Bild auf das sich die Serie beruft.

Vorschau & Kontakt

In der nächsten Folge Kino der Sterne springen wir zur neuesten Star Wars Trilogie mit Episode VII – The Force Awakens. Gemeinsam mit Patrick vom Team dreht sich die Diskussion um ideologielosen Populismus.

Flip the Truck – Der österreichische Film-Podcast

Uns gibt es auf Facebook, Twitter & Instagram.

Kino der Sterne Theme by Alina Dragomir und David Müller

Noch mehr Star Wars mit Flip the Truck

Spin-Offs

The Mandalorian

Sharing is Caring:

Der österreichische Filmpodcast ist eine Plattform für detailierte Diskussionen über Filme, sei es Mainstream oder Indie. Neben Oscar-Analysen gibt es regelmäßige Interviews mit Filmschaffenden.